Our Blog

Umgang mit negativen Hotelbewertungen in der Praxis

  • Standard
  • 0

Erst in der vergangenen Nacht bin ich aus meinem wohlverdienten, alljĂ€hrlichen Gran-Canaria-Urlaub zurĂŒckgekehrt. Dabei haben wir zum dritten Mal in Folge im 3-Sterne-Hotel Cay Beach Meloneras gewohnt, da wir mit Lage, Sauberkeit, Service und Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis des Hotels bereits beim ersten Aufenthalt sehr zufrieden waren. Der einzige Kritikpunkt war in den vergangenen Jahren das Essen, was man nicht nur den Holiday-Check-Bewertungen, sondern auch den Kommentaren der GĂ€ste vor Ort deutlich entnehmen konnte.

Hotel Buffet

Umso grĂ¶ĂŸer war die Überraschung am ersten Abend unseren dritten Urlaubs in besagtem Hotel: Das hoteleigene Restaurant platzte nicht nur aus allen NĂ€hten – sondern das Essen war heiß und schmeckte sogar! Satte und zufriedene Gesichter, wohin man schaut! Auf Nachfrage bestĂ€tigte man uns im Hotel unsere Vermutung: Hier hat sich die Hotelleitung die negativen Hotelbewertungen zu Herzen genommen und tatsĂ€chlich einen neuen Koch eingestellt!

Dieses kleine Praxisbeispiel zeigt: Anstatt gegen negative Hotelbewertungen zu klagen, genĂŒgt es hĂ€ufig schon, seine GĂ€ste ernstzunehmen und die gebotenen Leistungen zu verbessern – dann klappt’s auch mit den guten Hotelbewertungen!

Vorbildlich verhielt sich ĂŒbrigens auch der Rezeptionist: Beim Auschecken bat er uns freundlich, eine Bewertung fĂŒr das Hotel abzugeben – was wir in diesem Fall natĂŒrlich gerne getan haben!

Tags: , , , , ,

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!