Destinationsmarketing Agentur

Destinationsmarketing ist die Vermarktung eines Reiseziels, also Orte, Sehenswürdigkeiten, Parks, Skigebiete, Kurorte und alle anderen lohnenden Ziele. Der Kunde soll das potenzielle Reiseziel kennenlernen und Lust bekommen, einen Urlaub dort zu buchen.

Destinationsmarketing Ziele

Destinationsmarketing ist auf vielfältige Weise möglich, wie zum Beispiel durch Anzeigen in Zeitschriften oder durch das Versenden von Prospekten. Heute informieren sich viele Kunden zudem über das Internet, deshalb wird Destinationsmarketing durch eine Online-Marketing-Agentur immer wichtiger.

Das Marketing soll das Interesse an dem Ferienziel wecken, zu einer Buchung animieren und die Anzahl der Gäste erhöhen. Vor allem sollen diese das Angebot über die eigene Website buchen. Bei einem Interessenten, der direkt über die eigene Homepage bucht, muss das Hotel keine Provision an ein Hotelportal bezahlen. Insgesamt erhöht sich durch Destinationsmarketing über die eigene Internetseite der Gewinn.

Leistungen Destinationsmarketing Agentur

Online-Marketing umfasst ein breites Spektrum an Maßnahmen, die viel Erfahrung und Zeit erfordern. Ein Hotelbesitzer oder ein anderer im Tourismus tätiger Unternehmer kann dies kaum während des normalen Arbeitsalltags leisten, sodass es sinnvoll ist, dafür einen Dienstleister zu beauftragen.

1. Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Für jeden Webseitenbetreiber ist einer der ersten Plätze bei den Suchergebnisseiten von Google und anderen Suchmaschinen für den Erfolg ausschlaggebend. Dazu ermittelt die Agentur zusammen mit dem Unternehmer sogenannte Keywords. Das sind Begriffe, nach denen Kunden voraussichtlich suchen werden. Diese müssen in den Texten auf der Internetseite eingebaut werden. Fachleute sagen dazu Onpage-Optimierung. Daneben ist die Verlinkung von anderen Seiten wichtig. Damit eine Seite verlinkt wird, sind interessante und aktuelle Artikel notwendig (siehe auch: Content-Marketing).

2. Google Ads

SEO dauert einige Zeit. Wer sofort Besucher auf seiner Seite benötigt, nutzt dazu Google Ads. Dazu schaltet der Unternehmer Werbung auf den Suchergebnislisten von Google. Auch hier sind die Keywords wichtig. Gibt der Kunde diesen Begriff ein, erscheint die Anzeige. Der Preis ergibt sich durch eine Art Auktionsverfahren. Je mehr der Kunde bereit ist zu zahlen, desto besser ist die Platzierung. Daneben spielt auch die Qualität der Seite beim Preis eine Rolle.

3. Facebook Ads

Bei Facebook sind ebenfalls Anzeigen möglich. Facebook kennt seine Kunden genau und schaltet deshalb die Werbung für bestimmte Zielgruppen. Bei Facebook spielen die Keywords keine Rolle, sondern die Anzeigen erscheinen anhand der Interessen des Nutzers, die dieser auf Facebook mit seinen Freunden teilt.

4. Content Marketing

Nicht nur für Suchmaschinen sind gute Texte wichtig. Die Destinationsmarketing Agentur erstellt für ihre Kunden regelmäßig Content (Texte, Videos, Podcasts) und stellt diesen auf die eigene Webseite, bei Facebook, auf einen Blog und bei weiteren Portalen ein. Ziel ist nicht nur Werbung, sondern die Kunden über das Reiseziel und das Hotel zu informieren und dadurch zu binden.

5. Social-Media-Marketing

Die meisten Internetnutzer sind auf sozialen Netzwerken aktiv, allein Facebook hat rund drei Milliarden Nutzer auf der ganzen Welt. Dieses Potenzial darf nicht ungenutzt bleiben. Die Agentur erstellt ein Profil bei den wichtigsten Portalen (Facebook, Instagram, Twitter) und postet dort regelmäßig Beiträge. Dadurch ist ein direkter Kontakt zu den Interessenten möglich. Sie können Fragen zur Urlaubsregion stellen, zu den Buchungsbedingungen, freie Plätze und vieles mehr. Auch kritische Anmerkungen und Lob sind möglich. Sämtliche Anfragen werden zeitnah beantwortet.

6. Usability-Analysen

Warum Besucher eine Website nicht besuchen oder sofort auf einen anderen Anbieter ausweichen, kann viele Gründe haben. Häufig liegt es einfach am Seitenaufbau, der vielleicht zu unübersichtlich ist. Das lässt sich durch Usability-Analysen ermitteln.

7. Beratung

Selbstverständlich gehört auch eine regelmäßige Beratung zum Aufgabenbereich einer Destinationsmarketing-Agentur. Diese findet nicht nur am Beginn eines Projekts, sondern fortlaufend statt. Auch wenn die Zusammenarbeit schon beendet ist, kann sich der Unternehmer beraten lassen.

Mit Destinationsmarketing im Internet zu mehr Umsätzen

Destinationsmarketing über das Internet ist nicht nur preiswert, es ist auch zielgerichtet. Tourismusunternehmen können so die Werbung genau auf ihre Zielgruppe abstimmen, was das Marketing sehr effektiv macht.

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!