Our Blog

Tipps zum Influencer Marketing für Hotels

  • Image
  • 0

Influencer sind in der modernen Welt allgegenwärtig. Aus einem Hobby vieler Menschen – das Posten von Inhalten in sozialen Netzwerken – ist längst ein ernstzunehmender Beruf geworden.Influencer mit vielen Followern können Produkte – so auch Tourismus-Betriebe wie Hotels – bewerben, ohne dabei einen auffälligen Werbespot oder ähnliches zu benötigen.

Was sind Influencer?

Vor allem in den jüngeren Generationen besitzen Influencer mittlerweile enorm viel Einfluss. Es handelt sich dabei um Personen, die in den sozialen Medien wie Instagram, Facebook oder auf Reiseblogs ihre Fotos, Videos und andere Werbebotschaften teilen. Je mehr Follower sie haben, desto mehr Menschen können die Posts sehen. Das bedeutet, dass sie mit jedem Follower interessanter für Werbetreibende sind.

Wie können Hotels von Influencer-Marketing profitieren?

Der große Vorteil von Influencern ist, dass viele von ihnen bei einer großen Anzahl an Menschen sehr gut ankommen. Sobald sie dann Inhalte von ihrem Aufenthalt in einem Hotel posten, nehmen viele Follower diese weniger als klassische Werbung wahr. Stattdessen lassen sie sich auf die Inhalte ein und stehen diesen zumeist positiv gegenüber. Außerdem kann durch Influencer-Marketing in der Hotellerie deutlich leichter eine bestimmte Zielgruppe angesprochen werden.

Durch Influencer-Marketing kann ein Hotel sich außerdem modern positionieren und von der Erfahrung der jeweiligen Influencer profitieren, wie das Hotel in ein gutes Licht gerückt werden kann. Auch die Strahlkraft der Influencer kann auf das Hotel überspringen. Aus einem einfachen Foto eines Zimmers wird beispielsweise ein stylisches Foto, dass den jeweiligen Influencer in dem Zimmer zeigt. Das wirkt lebendig und erzeugt bei vielen Nutzern von sozialen Medien das Gefühl, dass das Hotel eine gute Adresse sein muss.

Wo finden Hoteliers passende Influencer?

Vor allem zwei Faktoren sollten Hoteliers unbedingt herausarbeiten, bevor sie sich auf die Suche nach passenden Influencern machen:

  • Zum einen müssen sie die gewünschte Zielgruppe genau bestimmen.
  • Außerdem müssen die Werte des Hotels herausgearbeitet werden, die in die Welt getragen werden sollen.

Ist dies geschehen, dann sollte zunächst erforscht werden, wer die Meinungsbildner – also die Influencer – der Zielgruppe in Kombination mit der Hotel-Branche sind. Es muss zudem realistisch eingeschätzt werden, ob die Person das jeweilige Hotel auch tatsächlich besuchen wird. Ein übertriebenes Beispiel: Paris Hilton wird vermutlich nicht in einem 3-Sterne-Hotel in der deutschen Provinz absteigen.

Vermutlich der wichtigste Punkt: Vertritt der Influencer die gleichen – oder zumindest ähnliche – Werte, wie das Hotel? Dazu anschließend muss die Frage geklärt werden, ob die Person zum Image des Hotels passt und daher ideal geeignet ist. Dies ist sehr wichtig, da es sogar einen negativen Marketing-Effekt haben kann, wenn ein Hotel auf falsche Influencer setzt.

Ein weiterer Tipp: Kein Hotelier sollte sich von der Reichweite eines Influencers blenden lassen. Oftmals sind „kleinere“ Influencer für die jeweilige Zielgruppe sogar effektiver.

Was müssen Hotels beim Umgang mit Influencern beachten?

Damit es zu einer erfolgsversprechenden Zusammenarbeit mit einem Influencer kommt, müssen klare Pläne abgesteckt werden. Dabei geht es um die Regelmäßigkeit von Posts, die Qualität der Posts und die Kommunikation mit der jeweiligen Community, die die Zielgruppe des Hotels darstellt.

Außerdem ist es von Bedeutung, dass sich die Influencer in dem Hotel tatsächlich wohlfühlen. Falls das der Fall ist sind die Posts authentisch und daher enorm erfolgsversprechend.

Tags: , , , , , , , , ,

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!