Our Blog

Wie passende Domain für Arztpraxis finden?

  • Image
  • 0

Sie sind Arzt und planen eine eigene Internetseite für Ihre Praxis? Dann kommt dem Domainnamen ein große Bedeutung zu. Doch was versteht man eigentlich unter einer Domain? Und was sollte man bei der Auswahl einer passenden Domain für eine Artpraxis beachten?

Was ist eine Domain?

Bei einer Domain handelt es sich um eine Internetadresse, also um eine „Adresse im world wide web“ (z.B. domain.de). Ganz gleich, ob sie passend zum Betreiber der Internetpräsenz gewählt wird oder doch eher in Anlehnung an das Leistungsportfolio oder das Persönlichkeitsprofil – das ist dem Eigentümer der Domain selbst überlassen. Fakt aber ist, dass der Domain-Name mit Bedacht gewählt werden sollte. Denn letztlich fungiert die Adresse im Internet wie eine Art Visitenkarte. Sie schafft vertrauen – und bietet auch sonst etliche Vorteile.

Ein ausführliche Erklärung einer Internet-Domain finden Sie natürlich bei Wikipedia.

Warum ist die Domain für eine Artrpraxis wichtig?

Der wohl entscheidendste Vorteil der Domain ist, dass sie einen Rankingfaktor bei Google bietet. Der Domainname ist also auch für die Arztpraxis-SEO von großer Bedeutung! Ein seriöser Webauftritt durch den Erwerb einer eigenen Domain ist gewährleistet. Auch ist eine professionellere Kommunikation auf elektronischem Wege eher möglich, wenn es eine eigene Domain gibt. Der Seitenbesucher wird sofort wahrnehmen, um welche Art von Arztpraxis es sich handelt, sobald der Domainname erscheint. Das gibt Sicherheit von Anfang an, sorgt für Individualität – und schafft wiederum Vertrauen. Eine elementare Basis in der weiten Welt der Medizin.

Passende Domain für Arztpraxis finden – so geht’s

Je kürzer und einprägsamer der Domainname ist, desto leichter wird er sich bei den Seitenbesuchern einprägen. Ein guter Grund also, um möglichst auf Umlaute, Unterstriche und Zahlen in der Domainbezeichnung zu verzichten. Dafür jedoch bietet es sich an, die Praxisform aufzugreifen, wie zum Beispiel „Zahnarzt“, „Urologe“, „Allgemeinmediziner“ oder „Urologe“ etc. Diese Begrifflichkeiten in Kombination mit Nachnamen oder Städtenamen machen es dem Seitenbesucher noch leichter, sich anhand der Domain zurechtzufinden.

Beispiele für sinnvolle Arztpraxis-Domains sind unter anderem:

  • zahnarzt-mueller.de
  • hautarztpraxis-berlin.de
  • urologie-hamburg.de
  • allgemeinmedizinische-praxis-hannover.de

Die Problematik bei der Auswahl des Domainnamens für Arztpraxen ist, dass viele Domains bereits anderweitig belegt sind. Sie können daher nicht ein zweites Mal vergeben werden. Wer sich alternativ für minimale Veränderungen des Domainnamens entscheidet, um so zumindest eine Kompromisslösung zu erhalten, sollte sich rechtzeitig im Vorfeld informieren, wie es diesbezüglich um die rechtlichen Gegebenheiten bestellt ist.

Domainwahl: Welche rechtlichen Faktoren müssen beachtet werden?

Es ist nicht ohne Weiteres möglich, einen x-beliebigen Domain-Namen für Ihre Arztpraxis auszuwählen. Das Domainrecht ist diesbezüglich sehr komplex und sollte mit viel Fingerspitzengefühl behandelt werden.

Sofern der gewünschte Domainname eine Markenbezeichnung oder den Namen eines bereits bestehenden Unternehmens enthält, ist Vorsicht geboten. Ohne eine vorherige Genehmigung des ursprünglichen Domain-Inhabers ist die Verwendung eines solchen Domainnamens nicht zulässig. Eine Abmahnung droht. Generell ist es denkbar, dass mit Blick auf Markennutzungen Abmahnkosten von rund 50.000 Euro oder mehr zu erwarten sind. Deshalb ist es unabdingbar, bei der Wahl des Domainnamens mit Sorgfalt und Bedacht vorzugehen.

Im Zweifel ist es ratsam, sich bei der Auswahl des passenden Domainnamens an eine erfahrene Unternehmung zu wenden oder Rat bei einem renommierten Fachanwalt zu suchen. Mit einer derartig professionellen Hilfestellung ist der interessierte Domain-Inhaber in spe ganz gewiss auf der sicheren Seite.

Tags: , , , , ,

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!