Our Blog

Content Marketing für Arztpraxis: Die besten Ideen

  • Image
  • 0

Der Beruf des Arztes wird mit Vertrauen und Seriosität in Verbindung gebracht. Entsprechend sollte auch die Internetpräsenz einer Arztpraxis diese beiden Eigenschaften transportieren.Aus diesem Grunde ist es angeraten, den Fokus nicht auf Werbung zu legen, sondern vor allem durch hochwertigen Inhalt (Content) zu überzeugen. So wird den Patienten ein Mehrwert geboten. Es gilt: Je hochwertiger die Informationen sind, als desto qualifizierter wird der Arzt wahrgenommen. Im Folgenden soll es darum gehen, welche Aspekte beim Content-Marketing für Arztpraxen berücksichtigt werden müssen.

Content Marketing für Arztpraxis: Was ist das?

Content Marketing verzichtet auf reißerische Werbung, denn es möchte Kunden durch Qualität gewinnen. Dabei setzt es auf die Elemente Informieren, Beraten und Unterhalten. Mit Hilfe des Content Marketings sollen nicht nur neue Kunden akquiriert werden, sondern auch das Image eines Unternehmens verbessert oder seine Bekanntheit gesteigert werden.
Mögliche Kanäle, auf denen möglichst regelmäßig informiert wird, sind zum Beispiel:

  • Content Marketing für Arztpraxis via Blog
  • Videos (z.B. auf Youtube oder Tiktok)
  • Podcasts (Audiobeiträge)

Doch auch ein Online-Lexikon oder die Veröffentlichung von wissenschaftlichen Studien auf der Homepage sind dem Content Marketing einer Arztpraxis zuträglich.

Was sind mögliche Themen für Ärzte?

Viele Mediziner fragen mich: Worüber soll ich berichten? Ein Arzt und seine Praxis werden von den Patienten immer unter zwei Gesichtspunkten wahrgenommen. Der eine Gesichtspunkt ist das Fachliche, der andere das Praxisrelevante, also, was die Praxis ausmacht und sie von anderen Arztpraxen unterscheidet.

Fachliche Themen

Es werden wohl jedem Arzt bestimmte Fragen immer wieder gestellt. Genau diese eignen sich hervorragend dazu, sie auf der Homepage zu beantworten. Entweder schriftlich in Form einer FAQ (Frequently Asked Questions, zu Deutsch: Häufig gestellte Fragen), als Video oder Audiobeitrag. In den letzten beiden Fällen kann ein hinzugezogener Interviewer dem ganzen einen passenden Rahmen geben.

Ebenso sind diverse Krankheitsbilder und Therapien geeignet, um auf der Homepage thematisiert zu werden. Dabei wird den Patienten auch gleich verdeutlicht, auf welche Bereiche sich der Arzt spezialisiert hat. Schließlich hat jeder Arzt seine eigenen Schwerpunkte, die ihn von anderern Medizinern abheben.

Die Prävention von Krankheiten ist eine weitere Möglichkeit, wenn es um die Suche nach Content geht. Ein Experte auf einem bestimmten Gebiet weiß nicht nur, wie bestimmte Krankheiten geheilt werden können, sondern auch, was zu tun ist, damit man diese gar nicht erst bekommt.

Neben den oben bereits erwähnten wissenschaftlichen Studien können auch für jedermann verständliche Neuigkeiten aus der Welt der Medizin auf der Homepage veröffentlicht werden. Je mehr Menschen mit dem Inhalt erreicht werden können, desto größer ist die Chance, dass sie zu Patienten werden.

Praxisrelevante Themen

Um den Patienten die Möglichkeit zu geben, die Praxis besser kennenzulernen, beziehungsweise sich mit ihr identifizieren zu können, eignen sich entsprechende Rubriken. Für viele neue Besucher ist es zum Beispiel wichtig, zu wissen, mit wem sie es in der Arztpraxis zu tun haben. Daher eignet sich eine „Über uns“-Seite, die neben dem Arzt auch die Arzthelferinnen und deren jeweilige Qualifikationen aufführt. Bebildert sind diese Seiten übrigens noch wertvoller.

Auch möchten viele potentielle Patienten sich einen Überblick verschaffen, über welche Geräte eine Praxis verfügt. Eine weitere Unterseite kann den Praxis-News vorbehalten sein. In diese Rubrik fallen beispielsweise folgende Informationen:

  • Urlaubszeiten
  • Vertretung
  • Anstehende Erweiterungen der Räumlichkeiten
  • Präventivmaßnahmen in einer Pandemie-Zeit
  • Zusammenarbeit mit anderen Ärzten

Content Marketing Arzt: Wie kann man Inhalte bekannt machen?

Der beste Content hat natürlich keinen Sinn, wenn ihn niemand zu Gesicht bekommt. Damit die Arbeit, die mit Content Marketing für Arztpraxen einhergeht, nicht umsonst war, sollten verschiedene Kanäle genutzt werden, um diesen zu verbreiten.

Zum einen sind das die sogenannten Sozialen Netzwerke, wie Facebook, Twitter und YouTube. Auf der anderen Seite ist es aber auch wichtig, dass der Inhalt auf der Homepage für Suchmaschinen wie Google optimiert wird, denn nur so landet die eigene Seite möglichst weit oben in den Suchergebnissen.

Tags: , , ,

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!