Our Blog

Google Hotel Finder in deutsche Suchergebnisse integriert

  • Standard
  • 2

Auf vielen Tourismus-Blogs und Nachrichten-Seiten wurde in den vergangenen Tagen berichtet, dass Google seinen Hotel Finder nun auch in Deutschland eingeführt hat. Diese Meldung ist jedoch nur eingeschränkt richtig: Den Hotelfinder hat Google nämlich bereits vor einigen Monaten in Deutschland eingeführt, wie ich schon im November des vergangenen Jahres hier im Blog berichtet hatte. Wieso fällt also erst jetzt die ganze mediale Aufmerksamkeit auf den Google Hotel Finder? Ganz einfach: Der Google Hotel Finder hat erst jetzt einen festen Platz auf den Suchergebnisten erhalten – und der ist kaum noch zu übersehen.

Google Hotelfinder

Google Hotelfinder

Google Hotelfinder in den Suchergebnissen eingebettet

Der Google Hotelfinder ist nun an prominenter Stelle direkt auf der ersten Seite der Suchergebnisse eingebettet: Bei einer Suchanfrage nach „Hotel + Ort“ wird der Google Hotelfinder direkt unter zwei großen Adwords-Anzeigen eingeblendet. Dies geschieht nicht nur bei der Suche nach Hotels in große Städten wie Hamburg, Berlin oder München, sondern auch bei der Suche nach einer Unterkunft in kleinen Städten. Hotels, die bisher in den organischen oder lokalen Suchergebnissen auf den vorderen Plätzen zu finden waren, mussten dem Google Hotel Finder weichen und rutschen weiter nach unten. Wer es eilig hat, kann bereits hier ein Abreise- und Anreisedatum auswählen. Wer dagegen noch ein wenig stöbern möchte, klickt auf „Alle Google Hotel Finder-Ergebnisse“.

Google Hotel Finder - Übersicht

Google Hotel Finder – Übersicht

Die Verknüpfung aus Ergebnisliste und Google-Maps finde ich sehr gelungen: In der Karte kann der Nutzer scrollen oder zoomen und einen Bereich, in dem sich das zu buchende Hotel befinden soll, auswählen. Zudem gibt es auf der rechten Seiten einen Filter, anhand dessen die Hotels nach Preis, Kategorie, Nutzerbewertung, Austattung und Hotelkette sortiert werden können.

In der linken Spalte werden die Hotels in dem gewünschten Ort angezeigt. Die ersten beiden Plätze sind farblich hervorgehoben – es handelt sich hierbei um Anzeigen, die gekauft werden können. Es darf schon jetzt vermutet werden, dass Hotels viel Geld dafür zahlen werden, um hier gelistet zu werden – und Google sich daran eine goldene Nase verdient. Als weitere Informationen werden hier ein Hotelfoto, Anzahl der Hotelbewertungen, Anzahl der Sterne, Preis pro Nacht sowie das Verhältnis des Übernachtungspreis zum Durchschnittspreis angezeigt. Apropos Durchschnittspreis: An anderer Stelle im Internet las ich, dass sich dieser nicht (wie vermutlich die meisten Nutzer, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit auch viele Hoteliers denken) auf die Preise der Mitbewerber, sondern auf die eigenen Preise im Vorjahr. Falls dies stimmt, wird hiermöglicherweise ganz bewusst ein Missverständnis erzeugt, um eine Preisspirale nach unten zu erzeugen.
Nach welcher Reihenfolge die Hotels sortiert sind, ist nicht bekannt. Man kann jedoch davon ausgehen, dass hier die Daten aus Google+, Google+ Local sowie dem „normalen“ Google-Algorithmus in das Ranking einfließen.

Wer nun ein Hotel auswählt, gelangt mitnichten auf die Hotel-Homepage: Stattdessen öffnet sich ein weiteres Layer, in welchem Detailinformationen wie z.B. Fotos, die Hotel-Austattung, Erfahrungsberichte sowie die Adresse des Hotels angezeigt werden. Den Link zur Hotel-Website hätte ich beinahe übersehen. Umso deutlicher springt dagegen der rote Buchungsbutton am oberen Bildschirmrand ins Auge. In der Regel erscheinen hier die großen Buchungsportale wie booking.com , hrs.de oder in diesem Beispiel venere.com (ich vermute, dass immer der preiswerteste Anbieter angezeigt wird). Jedoch sollten sich Hotels, die über eine eigene Booking-Engine verfügen, auch direkt an den Google Hotelfinder anbinden können.

Hotel in Bielefeld buchen

Hotel in Bielefeld buchen

Google Hotel Finder – Fluch oder Segen?

Wie sich die Einbindung des Google Hotel Finders auf der ersten Seite der Suchergebnisse für die Hotels entwickelt, wird sich vermutlich erst in den kommenden Wochen und Monaten zeigen. Zumindest lässt sich erkennen, wie Google die in der Vergangenheit gesammelten Informationen verarbeitet. Fest steht jedoch, dass die Luft an der Spitze der Suchergebnisse mit dem heutigen Tag wieder ein bisschen dünner geworden ist: Hotels müssen von nun an noch stärker mit Hotelbewertungen, Fotos, Videos und Erfahrungsberichten auf Google+ Local präsent sein, um im Google Hotel Findern überhaupt gefunden zu werden.

Tags: , ,

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!