Our Blog

Vine – Twitter startet Kurzvideo-Dienst

  • Standard
  • 0
Mein erstes Vine-Video

Mein erstes Vine-Video

Twitter, Facebook, Google? Youtube, Pinterest, Instagram? Alles kalter Kaffe: Denn Twitter hat vor 2 Tagen die Video-App Vine gestartet. Statt 140 Zeichen stehen dem Nutzer bei Vine (wieso will ich eigentlich immer „Vince“ schreiben?!) 6 Sekunden Film zur Verfügung, um seine Kreativität auszuleben oder einfach schöne Momente festzuhalten.

Twitter veröffentlicht Video-App Vine

Über die iPhone-App namens Vine (Android-Nutzern steht das neue Social Network bisher noch nicht zur Verfügung, wird aber sicherlich bald folgen) nimmt der Nutzer kurze Videoschnipsel auf, die anschließend in einer Endlosschleife abgespielt werden. Optisch erinner das sehr an animierte GIFs, die in den Anfangstagen des Internets sehr beliebt, aber auch schnell äußerst verpönt waren. Nach der Aufnahme kann der Kurzfilm über das Vine-Profil des Users veröffentlicht werden. Genau wie wie Twitter oder Instagram kann das Filmchen zudem mit einer kurzen Beschreibung und passenden Hashtags versehen werden. Darüber hinaus ist auch eine Verknüpfung mit den eigenen Twitter- und Facebook-Accounts möglich.

Mein erstes Vine-Video

Unter dem Hashtag #firstvideo findet man auf Vine die ersten hochgeladen Videos aller Nutzer. Mein erstes Vine-Video können Sie z.B. hier bewundern. Sehr schön ist auch die Seite vinepeek.com, auf welcher man alle neu hochgeladenen Vine-Videos in Echtzeit ansehen kann – und das ist erschreckend unterhaltsam!

Auch wenn die App auf meinem iPhone noch nicht besonders stabil läuft und häufig beim hochladen von Videos abstürzt, kann ich mir schon jetzt gut vorstellen, dass Vine eine echte Konkurrenz für Instagram und Youtube darstellen wird, denn nun ist es endlich möglich, mit seinen Freunden nicht nur Bilder, sondern auch spontan aufgenommene Videos zu teilen.

Tags: , , , ,

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!