Online Marketing Blog

Linkaufbau mit Forenlinks – Social Media 1.0 lebt

  • Standard
  • 5

Im Schatten der riesigen Hypes von Web 2.0 und Social Networks ist die Ursprungsform des sozialen Netzes in den letzten Jahren ein wenig in den Hintergrund getreten, bzw. wurde fast vergessen: Das gute, alte Internetforum.

Links aus Internetforen – Social Media 1.0 ist nicht tot

Lange vor Facebook, Twitter & Co waren Internetforen eine der ersten Möglichkeiten, sich im Netz mit anderen Nutzern auszutauschen. Und während zahlreiche Social-Media-Berater und Online-Marketing-Spezialisten (Corporate) Blogs ins Netz stellten und sich auf den nach wie vor grassierenden Social-Networks-Hype stürzten, indem Sie Twitter-Accounts starteten, Facebook-Fanpages gründeten und Pinterest-Walls erstellten, werden bis zum heutigen Tag in unzähligen Foren Fragen zu allen nur erdenklichen Themengebieten gestellt und Antworten diskutiert. Auch in der SEO-Branche waren Links aus Internetforen lange Zeit verpönt (die Gründe kann man z.B. hier nachlesen) – doch in den letzten Wochen stößt man in zahlreichen SEO-Blog verstärkt auf Beiträge zum Trend-Thema Forenlinks.

In Folge von Googles Pinguin-Updates kam für viele SEO- und Online-Marketing-Spezialisten völlig überraschend ans Tageslicht, das Forenlinks wohl doch nicht so schlecht sind wie ihr Ruf. Offensichtlich werden Links aus Internetforen auch heute noch positiv von den Suchmaschinen bewertet, da sie von diesen als wichtiges Signal für die Relevanz einer Internetseite gewertet werden. Denn seit jeher werden Backlinks als eine Empfehlung für eine Website angesehen – und welch bessere Empfehlung für eine Internetpräsenz gibt es, als wenn aus Foren, in denen tagtäglich Hunderte oder gar Tausende aktive Nutzer online miteinander kommunizieren, auf eine Seite verlinkt wird?

Forenlinks für SEO nutzen

Forenlinks für SEO-Linkbuilding nutzen

So nutzen Sie Forenlinks als Bestandteil des SEO-Linkbuildings

Nicht nur für SEOs, sondern auch für kleine und mittelständige Unternehmen, wie z.B. Hotels und andere Reiseunternehmen, ist das Revival der Forenlinks eine gute Nachricht: Internetforen bieten die Möglichkeit, schnell, einfach und vor allem kostenlos wichtige Backlinks für die SEO zu generieren. Und gerade zu den Themen Reisen und Tourismus gibt es eine schier unerschöpfliche Anzahl von Internetforen. Doch wie nutzt man Forenlinks möglichst sinnvoll für die Suchmaschinenoptimierung?

Im Internet gibt es zu beinahe jeder nur erdenklichen Nische das passende Internetforum. Eine einfach Google-Suche nach „Thema + Forum“ wird Ihnen schnell passende Ergebnisse liefern. Die Registrierung ist bei fast allen Foren kostenlos. Und schon bei der Einrichtung Ihres Foren-Profils können Sie den ersten Backlink platzieren: Neben den üblichen Profil-Daten, wie z.B. (Nick-) Name, Ort, Alter, Hobbys und Beruf gibt es in den meisten Foren auch ein Eingabefeld für die eigene Homepage. Tragen Sie hier die Domain Ihres Hotels oder Tourismus-Unternehmens ein.
Zudem bieten die meisten Online-Foren die Möglichkeit, eine individuelle Signatur anzulegen, welche unter jedem Ihrer Beiträge im Forum angezeigt wird: Auch hier bietet sich die Möglichkeit, einen Link zu platzieren. Hierbei empfiehlt es sich jedoch schon, mit Fingerspitzengefühl vorzugehen. Ansonsten kann es nämlich passieren, dass ein Account wegen Signatur-Spam schneller von den Moderatoren des Forums gelöscht wird, als einem lieb ist.

Überhaupt: Die oberste Regel beim Einsatz von Forenlinks für das SEO-Linkbuiling lautet, auch nur den geringsten Eindruck eines Spamversuchs zu vermeiden. Platzieren Sie Links zu Ihrem Projekt nicht willkürlich in irgendwelchen Threads, sondern achten Sie darauf, dass die Beiträge themenrelevant sind und dem Leser einen Mehrwert bieten. Um jeglichem SEO- oder gar Spam-Verdacht den Wind aus den Segeln zu nehmen, sollten Sie sich außerdem an aktuellen Diskussionen im Forum beteiligen und möglichst viele Beiträge OHNE Links veröffentlichen. Hierfür sollte man einiges an Zeit und Mühe investieren.

Trotzdem gilt: Viele Foren-Moderatoren reagieren auf Links (zu Recht) allergisch. Da immer wieder Accounts aufgrund von zu offensichtlichen SEO-Maßnahmen gesperrt oder sogar gelöscht werden, empfiehlt es sich, Profile bei möglichst vielen Internetforen anzulegen. Doch was für das Linkbuilding im Allgemeinen gilt, trifft selbstverständlich auch auf die Nutzung von Forenlinks im Speziellen zu: Übertreiben Sie es nicht! Gehen Sie beim Linkbuiling nicht zu schnell vor und achten Sie auf die Themenrelevanz der ausgewählten Foren! Zudem sollten Sie sich beim Linkaufbau nicht nur auf Forenlinks konzentrieren: Zwar sind Links aus Internetforen eine praktische Möglichkeit, schnell und vor allem kostenlos nützliche Backlinks für die SEO zu generieren – doch sollten Forenlinks nur einen Teil des gesamten Linkprofils darstellen!

Tags: , , , , , , , ,

Kommentare anzeigen (5)

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!