Online Marketing Blog

Google rollt Pinguin Update 2.0 aus

  • Standard
  • 1

Die SEO-Branche hält heute mal wieder den Atem an: Wie Google-Maskottchen Matt Cutts in seinem Blogartikel Penguin 2.0 rolled out today berichtet, wurde das Penguin Update 2.0 in der vergangenen Nacht ausgerollt. Laut Cutts sind von dem neuen Pinguin-Update 2.3% der englischsprachigen Suchanfragen betroffen. Wie viel Prozent der Suchanfragen bei uns in Deutschland vom Pinguin 2.0 betroffen sein werden, hat Matt Cutts leider nicht verraten. Auch gab es keine Informationen darüber, wann das Update in Deutschland ausgerollt wird. Im Blog von Sistrix gibt es jedoch bereits erste Daten, die aufzeigen, welche deutschen Seiten vom Pinguin Update 2.0 betroffen sind. Also scheint der Pinguin 2.0 auch in unseren Längengraden bereits live zu sein.

Wer muss sich vor dem Pinguin Update 2.0 fürchten?

Bei all den Pinguin- und Panda-Updates der vergangenen Monate, kann man vor lauter Tiernamen schon mal den Überblick verlieren. Worum gibt es beim Pinguin-Update nochmal genau? Während beim Panda-Update den sogenannten Content-Farmen der Kampf angesagt wurde, richtete sich das Pinguin-Update vor allem gegen unnatürlichen Linkaufbau und traf die SEO-Branche somit mitten ins Herz: U.a. wurden Linknetzwerke ausgehebelt und Linktexte, die mit dem Keyword übereinstimmten, bestraft. Mit dem Pinguin Update 2.0 hat Google nun den Algorithmus noch weiter verfeinert, um SEO-Methoden, welche gegen die Google-Richtlinien verstoßen, noch besser bekämpfen zu können. Doch woran erkennt Google Seiten, die gegen die Richtlinien des Suchmaschinenprimus verstoßen?

Einen wichtigen Faktor werden dabei vermutlich die Linktexte darstellen: Während man früher sehr gute Google-Rankings erzielen konnte, in dem man seine Website einfach mit den wichtigsten Keywords als Anchortext verlinkte, hatte Google mit dem ersten Punguin-Update die Karten bereits neu gemischt. Da das Internet bekanntlich nur sehr wenig vergisst, könnten mit dem Pinguin-Update 2.0 derartige SEO-Altlasten aus längst vergangenen Zeiten zum Problem werden. Einen interessanten Blog-Beitrag zu dem Thema gibt es übrigens hier. Auch das Aufspüren weiterer Linknetzwerke dürfte im Zentrum des Algorithmus-Updates stehen.

Es wird also sehr spannend zu beobachten, wie sich dieses Pinguin-Update entwickeln und welche Auswirkungen es auf die Suchergebnisse haben wird.

Tags: , , , , ,

Kommentare anzeigen (1)

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!